in.fused Quelle: Unsplash, Simone van der Koelen
Posted on / by in.fused / in News

Südkorea legalisiert medizinisches Cannabis

News

Autor: Rosemarie Binder

Südkorea wird Cannabis für schwer kranke Patienten verfügbar machen. Das beschloss die Nationalversammlung am vergangenen Freitag. Damit ist es das erste Land im ostasiatischen Raum, das diesen Schritt wagt. Die Gesetze sehen dennoch eine strenge Handhabung der teils psychoaktiven Pflanze vor.

Ein vorsichtiger Versuch

Das Land hat bisher Bürger hart bestraft, die mit Cannabis in Berührung kamen. Selbst der Konsum in Ländern, in denen die Pflanze einen legalen Status besitzt, wird strafrechtlich verfolgt. Der Handel auf dem Schwarzmarkt und der Freizeitkonsum bleiben weiterhin illegal und werden mit bis zu fünf Jahren Haft geahndet.

Den Nutzen als alternative Behandlung für Schwerkranke hat man nun aber anerkannt. Patienten müssen für eine Therapie mit Cannabis ein entsprechendes Rezept von einem Arzt erhalten und schließlich ein Prüfverfahren an der staatlichen Drogenstelle durchlaufen. Es gibt keine Patientengruppen, denen die Behandlungsmöglichkeit im Voraus eingeräumt wird. Der Einsatz wird per Gesetz von Einzelfall zu Einzelfall bestimmt. Außerdem soll Cannabis nicht in psychoaktiven Dosen verabreicht werden.

 

Wirksam zum Aufschwung

Damit kommt Südkorea Malaysia und Thailand zuvor, die auch die Freigabe der Pflanze zu medizinischen Zwecken vorsehen und in die Wege leiten. Die Länder durchlaufen derzeit die dafür notwendigen Prozesse. In Thailand spielen zudem wirtschaftliche Faktoren eine große Rolle. Das Land galt in den 1980er Jahren als einer der führenden Exporteure der Blüten. Man erwartet, den Cannabisanbau als wirtschaftlichen Motor nutzen zu können – die Standortfaktoren sind für die Produktion ideal, auch für Unternehmen aus anderen Ländern könnte Thailand dann attraktiv werden.

20170609_infused_logo_MG_S-01 Südkorea legalisiert medizinisches Cannabis News  %page

Bildquelle: Unsplash, Simone van der Koelen

Weitere Beiträge von in.fused
Wenn die Polizei zum Joint greift A. P. Was machen eigentlich Polizisten, die Cannabispatienten sind? Dürfen sie eine Waffe tragen oder den Streifenwagen lenken, obwohl sie unter THC-...
Neurodermitis. Wie Hanföl helfen kann Nele Wobker Neurodermitis plagt Betroffene schon im Kindesalter. Herkömmliche Medikamente sind oft mit starken Nebenwirkungen verbunden, die die Haut...
Editorial – Ausgabe 5 Das Gefühl, im Stress zu sein, keine Zeit zu haben oder mit der To-do-Liste nicht mehr hinterherzukommen, ist für viele Menschen ein ständiger Begleit...
Legales Cannabis in Uruguay Ein Experiment mit immer noch unklarem AusgangIm Dezember 2013 verfolgten Cannabisaktivisten und -aktivistinnen auf der ganzen Welt gebannt die Ereign...
Beipackzettel für Patienten –Cannabis auf Rezept... Autor: Maximilian Plenert 1. Die Suche nach einem Arzt Die erste Schwierigkeit ist es, einen Arzt zu finden, der bereit ist, eine Therapie mit Can...
Grasgespräche • Mit Proktologen an der Bar Zita Cumberland Manchmal gehen bei mir der Drang nach einem Drink und miese Stimmung Hand in Hand. Damit ich niemand Nettes vergraule, gehe ich allei...
U.K. bald mit von der Partie? Autor: A. P. Großbritannien ist, was das Verbot von Cannabis angeht, im europäischen Vergleich besonders streng. Zumindest auf dem Papier. Die Li...